Sie haben Fragen? Wir beraten Sie.    +41 52 317 00 44

Claudio Rosset zeigt Ihnen…

Wie Sie mindestens 6500 Franken mit einem Wärmepumpen-Boiler sparen!

Sie wollen wissen, wie Sie mit einem Wärmepumpen-Boiler bares Geld sparen können?

Wir zeigen Ihnen in unserem exklusiven Video-Report wie das funktioniert – Tragen Sie dazu einfach ihre E-Mail-Adresse in das Feld, unten ein und sie erhalten dieses spannende Video direkt und 100% kostenlos per Mail zugesendet!

Peter Wärmepumpen GmbH

Seit über 23 Jahren konzentriert sich die Firma Peter Wärmepumpen GmbH in Kleinandelfingen ausschliesslich auf Wärmepumpen–Beratung und -Verkauf, für Heizungen, Warmwasser und Kühlung.

Mit über 30 Jahren an Erfahrung auf dem Gebiet der alternativen und umweltfreundlichen Energie, sind Sie bei uns immer in guten Händen!
Unser grosses Knowhow kann Ihnen viel Geld sparen. Testen Sie uns!

JETZT MEHR  

Das sagen unsere Kunden zu unseren Produkten / Dienstleistungen?


Wärmepumpenboiler ersetzen die Elektroboiler

Was ist ein Wärmepumpenboiler?

Baden, duschen, abwaschen – dafür braucht man warmes Wasser in seinem Haushalt. Noch viele Haushalte haben hierfür einen Elektroboiler, der ausschliesslich über Strom Energie erzeugt. Ein Wärmepumpenboiler hingegen ist ein Boiler mit eingebauter Wärmepumpe, was sehr ökologisch und ökonomisch ist. In der Schweiz ist es bereits in vielen Kantonen Pflicht, die alten Elektroboiler bei Erneuerungsbedarf mit einem Wärmepumpenboiler zu ersetzen. Diese Massnahme wird sogar gefördert. Es ist ein wegweisender Schritt in die richtige Richtung. Somit investiert die Schweiz in eine fortschrittliche, ökologische und ökonomische Zukunft. Wann ein Wärmepumpenboiler Sinn macht und welche genauen Vorteile ein solches Gerät bringt, erläutern wir in diesem Beitrag.

mehr lesen

1 Energieersparnis mit einem Wärmepumpenboiler

Ein Wärmepumpenboiler ist umweltfreundlich und effizient. Im Vergleich zu konventionellen Warmwasserboilern spart ein Wärmepumpenboiler bis zu zwei Drittel des Stromverbrauchs ein. Denn die benötigte Energie wird aus der Umgebungsluft bezogen. Nur die restliche Energie kommt aus der Steckdose. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Elektroboiler, der nur mit Strom funktioniert, spart dies erhebliche Stromkosten ein.

2 Umweltfreundlichkeit punktet

Nach wie vor gewinnen wir einen Grossteil unserer Energie aus endlichen, fossilen Brennstoffen. Die Nachfrage ist gross, aber der Abbau wird zunehmend aufwendiger und die Ressourcen neigen sich dem Ende zu. Es ist deshalb zentral, den Energiekonsum wo möglich zu reduzieren und auf erneuerbare und umweltfreundlichere Energiequellen umzusteigen. Glücklicherweise verfügt unser Planet, und selbst die Schweiz, über ein grosses Repertoire an Möglichkeiten, um auf erneuerbare beziehungsweise regenerative Energie umzusteigen. Es handelt sich dabei um Energiequellen, welche sich sehr schnell regenerieren oder praktisch unerschöpflich sich. Dazu gehören zum Beispiel die Sonnen- und Windenergie sowie die Wasserkraft. Um die wachsende Nachfrage langfristig zu decken, ist es essenziell, dass alternative Quellen erschlossen und gebraucht werden.

Erneuerbare Energiequellen in der Schweiz

Ein grosser Anteil der in der Schweiz produzierten Energie stammt aus der Wasserkraft. Gemäss dem Bundesamt für Energie belief sich dieser Anteil im Jahr 2016 auf 59.7%. Der Grund für diesen hohen Anteil an Wasserkraft sind die idealen Bedingungen durch die relativ grosse Niederschlagsmenge und die Topografie. Mit Hilfe von Turbinen wird die Bewegungsenergie in Strom umgewandelt. Es gibt verschiedene Anlagetypen, welche sich für unterschiedliche Orte und Wasserarten eigenen. Ein Laufwasserkraftwerk nutzt zur Stromerzeugung die Strömung in einem Fluss, wobei aber kein Wasser gespeichert wird. Ein Speicherkraftwerk nutzt die potenzielle Energie von Wasser und wird vor allem dann gebraucht, wenn es kurzfristig zu grösseren Verbrauchsschwankungen kommt.

Nebst der Wasserkraft, welche mit Abstand den grössten Anteil an erneuerbarer Energie in der Schweiz ausmacht, wird ein Teil unserer Energie durch Sonnenenergie bereitgestellt. Das Potenzial ist beträchtlich und es wird davon ausgegangen, dass diese Art der Stromerzeugung in den nächsten Jahren stark zunimmt. Lesen Sie  hier auch mehr zum Thema Strommix in der Schweiz.

Erneuerbare Energiequellen und Wärmepumpenboiler

Neben dem Umstieg auf umweltfreundlichere, erneuerbare Energie ist es auch wichtig, die vorhandene Energie effizient zu nutzen. Ein Wärmpumpenboiler ist dafür wie geschaffen. Im Vergleich zu einem Elektroboiler braucht er nur einen Bruchteil der Energie für dieselbe Leistung. Denn ein Wärmepumpenboiler nutzt Innen- oder Aussenluft, um Wärme zu erzeugen, was sehr umweltschonend ist. Mit dieser Energie wird Ihr Warmwasser aufbereitet.

Luft oder auch Sonnenenergie sind natürliche Ressourcen, die schon viele Jahre effizient genutzt werden. Insbesondere für Heizsysteme. Es gibt auch Heizsysteme, die kombinierbar sind mit der Warmwasseraufbereitung. Wer sich jedoch für zwei Einzelsysteme entscheidet, sollte bei der Wahl der Warmwasseraufbereitung zu einem Wärmepumpenboiler tendieren.

Um den Aspekt der umweltschonenden Technik messbar zu machen, wird die Effizienz eines Wärmepumpenboilers anhand des sogenannten COP Wertes gemessen. Hier wird die Wärmeleistung ins Verhältnis des dazu erforderlichen Stromverbrauchs gesetzt. Dieser liegt zwar weit unter dem Verbrauch eines Elektroboilers, aber schliesslich möchte man bei Neuanschaffungen jeglicher Art den Umweltaspekt genau prüfen. Deshalb ist der COP Richtwert ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Wärmepumpenboilers.

Der COP Wert ist ein Richtwert für den Energieverbrauch.


Damit ist nicht Ihr Energieverbrauch gemeint, sondern die Wirtschaftlichkeit des Geräts. Wie viel Energie, respektive Strom muss der Wärmepumpenboiler real verwenden, um eine dazu im Verhältnis stehende Wärmeleistung zu erzeugen? Um den Vergleich zu vereinfachen gelten hier die COP Richtwerte von 3,0 bis 4,0 eines Wärmepumpenboilers für ein „sehr gutes Verhältnis“ und ein COP Richtwert von unter 3 steht in der Regel für ein „schlechtes Verhältnis“, sprich eine Unwirtschaftlichkeit. Dieser COP ist auch wichtig bzw. massgeblich für die Kantone, wenn diese bei Neuanschaffungen Fördergelder ausschütten. Eine schweizweite Förderung gibt es leider noch nicht. Zum aktuellen Zeitpunkt können Sie unter unserem Menüpunkt FAQ einsehen welche Kantone bereits Fördergelder vergeben.

Für wen eignet sich ein Wärmepumpenboiler?


Die Eignung ist für jeden Haushalt gegeben, welcher sich mit Warmwasser auf umwelt- und energiesparende Weise versorgen möchte. Man ermittelt zuerst, für wie viele im Haushalt lebende Personen man Warmwasser benötigt. Damit ist die erste Voraussetzung auch schon erfüllt, denn dieser Richtwert zeigt an, wie gross der Wärmepumpenboiler sein muss, um die benötigte Menge auch produzieren zu können. Der Bedarf reicht von einem Haushalt ab 2 Personen bis hin zu einem Mehrfamilienhaus oder grossen Bürogebäudekomplex. Der Wärmepumpenboiler findet vorzugsweise seinen Standort im Heizungskeller, denn hier nutzt der Wärmepumpenboiler effektiv die Abstrahlverluste des Raumes. Das ist besonders effizient. Darüber hinaus entsteht ein weiterer, praktischer Nebeneffekt. Neben den ökonomischen und ökologischen Pluspunkten wird die Luftfeuchtigkeit im Raum reduziert. Demzufolge ist ein Raum, in dem ein Boiler steht, ein idealer Ort zum Wäsche trocknen.

Wichtig ist, dass jeder gewählte Raum, frostfrei ist. Auch gilt es, immer die Raumhöhe zu beachten, was aber bei einer kompetenten Beratung auf jeden Fall mitberücksichtigt wird. Wenn die Lage des Raums an eine Aussenwand grenzt, kann auch Luft von aussen bezogen werden. Dazu wird dann ein Bohrloch angebracht und das externe Gerät angeschlossen. Aber auch diese Möglichkeit wird in die kompetente Beratung mit einbezogen.

Vorteile durch effiziente Wärmenutzung aus jeder Umgebung

Wärmepumpenboiler sind intelligente Systeme. Sie nutzen Abstrahlverluste im Heizraum oder zum Beispiel die Abwärme von Kühlschränken oder Tiefkühltruhen. In vielen Haushalten sind die Kühlgeräte im Keller installiert, um im Wohnbereich den Platz zu sparen.
Den Prozess des Systems muss man sich wie folgt vorstellen: Ein Wärmepumpenboiler funktioniert nämlich nach einem ähnlichen Prinzip wie ein Kühlschrank. Nur genau umgekehrt. Er entzieht der Umgebungsluft die Abwärme und gibt diese an das Brauchwasser im Haushalt ab. Infolgedessen benötigt dieser Prozess nur minimal Strom.

Die Anschaffungskosten amortisieren sich

Die Anschaffungskosten zahlen sich langfristig aus. Denn diese sind natürlich aufgrund der eingesetzten Technik kostspieliger als ein gewöhnlicher Elektroboiler. Doch im Bezug auf die Energieersparnis und die Energieeffizienz, zahlt sich der Mehrkosten-Anteil auf jeden Fall aus. Bei einem 4 Personen Haushalt ist dies schon in ca. 5 Jahren der Fall. Eine nachhaltige Lösung.

Neben der Elektroheizung sind die Elektroboiler die grössten Stromfresser. Insgesamt sind es noch circa 1 Million Elektroboiler, die schweizweit in Betrieb sind. Der gesamte Stromverbrauch der Schweiz beläuft sich auf 2 TWh, davon verbraucht ein Elektroboiler circa 3%, besser gesagt verschwendet. Aus diesem Grund verbieten viele Kantone eine erneute Installation eines Elektroboilers.

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis – der Heatmaster AP 307 CT

Ein Wärmepumpenboiler liefert unbestritten eine ökologische und ökonomische Alternative zu einem herkömmlichen Elektroboiler. Wenn Sie sich für solch eine effiziente und innovative Lösung interessieren, stellt sich die Frage, welches Gerät sich am besten für Ihre Bedürfnisse eignet. Die Auswahl an Wärmepumpenboilern ist gross, mit deutlichen Unterschieden sowohl in der Grösse und der Leistung als auch im Preis. Wir stellen Ihne einen top modernen und umweltschonenden Wärmepumpenboiler mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis vor: Der Heatmaster AP 307 CT. Er erhitzt Ihr Brauchwasser mit hohem Komfort, während er gleichzeitig den Verbrauch fossiler Brennstoffe bzw. den Stromverbrauch stark reduziert. Daneben verfügt der Wärmepumpenboiler über interessantes Zubehör wie beispielsweise die Solar Option oder die digitale Regelung.

Funktionsweise

Der Heatmaster AP 307 CT funktioniert wie die meisten Wärmepumpenboiler, indem er die in der Umgebungs- oder Abluft vorhandene Wärmeenergie nutzt, um Warmwasser zu erzeugen. Dabei wird der Luft wenig Energie entzogen, in Wärme umgewandelt und schliesslich an das Wasser abgegeben.  Die Anlage entzieht der Luft  überschüssige Feuchtigkeit, was ein zusätzlicher Vorteil für die Wäschetrocknung ist als auch der Schimmelbildung entgegenwirkt. Auf Grund dieser Eigenschaften bietet es sich geradezu an, den Wärmepumpenboiler in der Waschküche, der Vorratskammer oder sogar in der Garage zu installieren. So kann die Abwärme von Geräten oder Fahrzeugen für die Wärmegewinnung genutzt werden, während der Raum gleichzeitig entfeuchtet wird. Nebst seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeit ist der Heatmaster auch Förderprogramm berechtigt. Sie können also bei einem Einbau finanziell unterstützt werden.

Vorteile und Zusatzfunktionen

Nebst der Standardausstattung besitzt der Heatmaster AP 307 CT auch noch einige spannende Zusatzfunktionen wie beispielsweise die Photovoltaik Option. Damit kann der Wärmepumpenboiler an eine Photovoltaik Anlage angeschlossen werden, um den selbst erzeugten Strom optimal zu nutzen. Ebenfalls ist eine Warmwasseraufbereitung mit Solarunterstützung möglich. Der Anschluss an die Solaranlage macht Ihren Wärmepumpenboiler noch ökologischer und ökonomischer. Eine weitere sehr hilfreiche Möglichkeit ist die digitale Steuerung per Smartphone. Mit ihrer Hilfe ist die Bedienung noch einfacher und komfortabler und kann übers Internet ortsunabhängig vorgenommen werden. Dank Smart Control werden Ihre individuellen Gewohnheiten gespeichert, um den Komfort und den Energieverbrauch noch weiter zu optimieren.

Anschaffungskosten und Fördergelder

Elektroboiler gelten also auf Grund ihrer sehr hohen Verbrauchswerte an Strom zu Recht als unökologisch und unökonomisch. Um den Stromverbrauch zu reduzieren, müssen sie durch moderne, sparsame Geräte ersetzt werden, welche sich beispielsweise natürliche Ressourcen wie die Sonne oder die Luft zu Nutze machen. Als äusserst energieeffiziente und ökologische Variante bietet sich dafür ein Wärmepumpenboiler an. Ein solcher Boiler ist selbstverständlich eine grössere Investition, welche sich jedoch wie oben beschrieben sowohl für die Umwelt als auch für Ihr Portemonnaie lohnen wird. Besitzen Sie noch einen Elektroboiler und sind Sie den hohen Stromverbrauch leid? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, sich um eine Alternative zu kümmern. Denn um solch innovative Lösungen zu fördern, gibt es in diversen Kantonen Förderprogramme, welche Sie bei der Finanzierung unterstützen. Welche Kantone das sind, lesen Sie im Bereich unserer FAQ. Die Förderprogramme sollen Anreize schaffen und an das nachhaltige Bewusstsein der Bevölkerung appellieren.

FÖRDERPROGRAMM «EFFIBOILER»

Das Unternehmen Energie Zukunft Schweiz arbeitet mit Leidenschaft daran, eine nachhaltige und erneuerbare Energiezukunft in der Schweiz als Standard zu etablieren. Unter anderem gehört das Förderprogramm «Effiboiler» dazu, welches den Ersatz von reinen Elektroboilern durch Wärmepumpenboiler finanziell mit 450 Franken pro Gerät unterstützt. Die Förderung durch dieses Programm ist in einem Grossteil der Schweiz möglich. Genauere Informationen zu den Fördergebieten finden Sie hier. Nebst der Lokalisation gibt es noch diverse andere Voraussetzungen, welche beachtet werden müssen. Dazu gehört das Datum der Installation, welches nicht mehr als 6 Monate zurück liegen darf. Zudem muss der neue Boiler auf unserer Liste verzeichnet sein. Selbstverständlich sind in unserem Shop genau solche Wärmepumpenboiler zu fairen Konditionen erhältlich. Daneben verfügen sie auch über das notwendige FWS-Gütesiegel, welches eine weitere Voraussetzung für den Erhalt von Fördergeldern darstellt. Eine detaillierte Übersicht mit allen Förderbedingungen finden Sie hier.

ALTERNATIVEN UND BERATUNG

Falls Sie in einem Gebiet wohnen, welches nicht in den Fördergebieten von «Effiboiler» liegt, gibt es auch diverse Alternativen. Um eine Übersicht über alle Förderprogramme in Ihrem Heimatort zu erlangen, können Sie sich hier informieren.

Wir von Peter Wärmepumpen konzipieren gerne mit Ihnen die beste Lösung hinsichtlich einer neuen Wärmepumpenboiler-Installation.
Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und unserem Know How auf diesem Gebiet. Wir ermitteln mit Ihnen gemeinsam den Bedarf und legen diesen für Sie fest. Kontaktieren Sie uns!

Interessieren Sie sich für Energiefragen in der Schweiz? Hier erfahren Sie zum Beispiel mehr zum Strommix unseres Landes. In unserem Wärmepumpen Boiler Shop profitieren Sie von attraktiven Angeboten. Ist der passende Boiler für Sie dabei?

zuklappen

SHOP

Mit über 20 verschiedene Wärmepumpen-Boiler decken wir sämtliche Bedürfnisse ab.

ZUM SHOP   

Aktionen

Profiteren Sie von unserern Aktionen.

ZU DEN AKTIONEN   

JETZT OFFERTE ANFRAGEN

Peter Wärmepumpen GmbH
Gewerbestrasse 11
8451 Kleinandelfingen

Tel +41 52 317 00 44
Fax +41 52 305 24 01

www.waermepumpen-boiler.ch
www.wp-tech.ch

info@wp-tech.ch